Keine Gnade: Salewa Alp Trainer Schuh im Test

Keine Gnade. Diese Schuhe haben diesen Sommer eine Menge mitgemacht – die eine oder andere Klettereinlage, aber vor allem auch etliche Kilo- und Höhenmeter. Und während alle vom Jahrhundertsommer schwärmten, waren wir so oft wie nie bei Regen und Matsch unterwegs. Seltsam. Aber was soll ich sagen: Der Salewa Alp Trainer Mid Junior Bergschuh für Kinder ließ uns nie im Stich.

Test Salewa Alp Trainer Mid Gore-Tex Junior

Ob bei strömendem Regen in der glitschig nassen Wolfsklamm, oder bei Nieselregen in der Gießenbachklamm und beim kindlichen Fußbad im Bach, bei Matsch am Taubensee oder während der einzigen Regenwochen des Sommers auf der Tauplitzalm – die Gore-Tex-Membran und die robuste Vibramsohle gaben ihr Bestes: Die Füße blieben immer trocken und die Sohle lief zuverlässig über nasses Gestein und rutschige Holzbohlen.

Bergschuh Salewa Alp Trainer Mid Gore-Tex Junior im Test

Dieser Bergschuh ist der kleine Bruder des viel gelobten Alp Trainer Mid Gore-Tex, des so genannten Hike-Approach-Schuhs aus dem Hause Salewa, konzipiert als Alternative irgendwo zwischen Zustiegschuh für Klettertouren und Bergschuh, robuster als ersterer sowie deutlich leichter und komfortabler als letzterer, ein Allrounder also. Für Kinder macht Salewa in Sachen Qualität und Material hier und da kleine Abstriche: statt quasi unkaputtbarem Kevlar schützt und stärkt seitlich Gummi den Fuß, das 3F Schnürsystem, welches der Ferse zusätzlich Stabilität gibt, wird nicht mit Draht verstärkt und auf Vibram-Qualität muss die Gummisohle auch verzichten.

Keine Klagen

Das alles schadet dem Gesamteindruck wenig, weil Kinderschuhe natürlich nicht in dem Maße beansprucht werden, wie Erwachsenenschuhe. Die Schuhe machen – wenn auch ein wenig ausgeblichen – noch immer einen super Eindruck, nur passen sie bald nicht mehr. Die Schnürung wirkt wie neu und weder die Sohle noch Nähte zeigen Auflösungserscheinungen.

Bergschuh Salewa Alp Trainer Mid Gore-Tex Junior im Test

Ich selbst hatte den Salewa Alp Trainer auch zwei Sommer getragen, aber die Damen-Variante war für meinen Fuß eindeutig zu schmal geschnitten. Für den Mädchenfuß ist die Junior-Version offenbar perfekt. Wenn auch wie üblich gelegentlich gequengelt wurde – es gab nie Klagen über Blasen oder Druckstellen am Fuß. Mit der speziellen Schnürung, die dem Vorbild der Kletterschuhe folgend bis vorn in den Vorderfuß verlängert wurde, lassen sich die Schuhe optimal anpassen. Und mal ehrlich: Sehen die Teile nicht Klasse aus?

Neulich hat mich mal wieder jemand daran erinnert, dass alles einen Haken hat. In diesem Fall ist das vielleicht der Preis. Mit 99,95 Euro beispielsweise bei bergfreunde.de sind die Schuhe sicherlich teurer als vergleichbare Treter. Im Shop von Salewa selbst gibt es sie allerdings derzeit für 79,00 Euro.

[huge_it_gallery id=“4″]

 

Außerdem für Euch getestet:

Frische Brise im Schuh? Der Viking Breezy Gore-Tex Surround

Im Test: Regenhose Didriksons1913 Nobi Kid’s

Im Praxistest: VAUDE Kids Pacer Wander- und Allrounderschuhe

 

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.